Ein Drache für Fen'riel'rirnath

Nach unten

Ein Drache für Fen'riel'rirnath

Beitrag von Fen'riel'rirnath am Di Aug 16, 2011 5:46 am

NOCH IN ARBEIT



Name: Shaoron (aus dem chinesischen: kleiner Drache)

Alter: ?

Element: Nebel (sein Atem ist ein von ihm gelenkter Nebel, dessen pH-Wert er frei manipulieren kann)
Aussehen: Shaoron ist ein Nebeldrache, er lebt die meiste Zeit über in einer Art Schlafzustand, hierbei schläft er im Körper seines Partners. Wenn er dies tut, sind die Pupillen seines Partners senkrecht geschlitzt wie die Pupillen eines Drachen und er trägt ein tattooähnliches Symbol auf dem Rücken, welches die Form eines Drachen hat. Dieses Symbol befindet sich auf Höhe der Schulterblätter.




In diesem Zustand kann er nicht mehr tun, als mit seinem Partner in Gedanken zu komunizieren.
Wird es jedoch notwendig, so erwacht Shaoron, dann erscheint ein Ring aus mit Nebel geschriebenen Runen hinter dem Rücken seines Partners durch den Shaoron den Körper verlässt, oder wenn er sich schlafen legt betritt, das Symbol auf dem Rücken des Partners und die geschlitzten Pupillen sind nur da, solange Shaoron schläft. Er sieht dann aus wie auf dem Bild unten, nur in weiß und leicht durchscheinend, mit silber glühenden Augen. Shaoron ist eher klein verglichen mit anderen Drachen, aber immer noch ziemlich groß Wink.






Charakter: Shaoron ist ein erstaunlich ruhiges Wesen, wenn man bedenkt das er ein Drache ist. Weder legt er einen Hort an, noch jagt er großartig - zumindest dann nicht wenn er nicht längere Zeit wach ist - die Meiste Zeit über verbringt er schlafend. Wenn er wach ist, ist er ruhig, überlegt und stehts von einer geradezu unnatürlich anmutenden ruhe erfüllt. Er denkt nach bevor er jemanden umbringt, da er weiß, dass Gewalt keine Lösung ist...oder zumindest keine gute. Shaoron ist stehts höflich und erwartet, das man sich ihm gegenüber genauso höflich verhält, die einzige Ausnahme hierbei ist wohl Fenriel.

Geschichte: Als Fenriel etwa 2 Monate auf Wanderschaft war, geriet er in ein großes Höhlensytem, tief unter den schreienden Bergen, einem Gebirge, dass seinen Namen von dem laut kreischenden Ton hatte, welcher entstand wann immer der Wind um die Steillen Klippen und Felswände des Gebirges fegte. Fen wandelte also in den tiefen der Erde, als er in einer besonders großen Höhle eine klare Kugel farblosen Kristalls fand. Die Kugel, so groß wie ein menschlicher Kopf, war mit Nebel gefüllt und ruhte in einem dreiklauigen Ständer aus Felsgestein. Als Fen, von Neugier, oder vielleicht auch einem inneren Instinkt getrieben, die Hand auf die glatte Kugel legte spürte er die Wärme der Kugel und die tatsache, das sie ruhig pulsierte, wie das Herz einer schlafenden Kreatur.

Als Fen die Hand von der Kugel nahm stieg diese auf, und verschwand in der Dunkelheit des riesigen Gewölbes, doch war das noch nicht einmal das Beunruhigenste, denn kurz darauf begannen Nebelschwaden in der Höhle aufzuwallen, die Nebelschwaden Bildeten die Form eines Drachen, der in der einen Klauenhand die nunmehr hellglühende Kugel hielt. "Und so wird der Aspekt der reinkernation bemüht und ein neuer Vertrag geformt, nach Jahrhunderten des Wartens hat sich ein neuer Partner gefunden. Ich bin Shaoron, und von heute an sind wir ein teil von einander, bis Morwen die Weberin des Schicksals, die die Seelen der Lebenden zu sich ruft, das Ende dieses Paktes beschließt. Wie ist dein Name, junger Elf, der du würdig warst mich zu erwecken." Ein wenig eingeschüchtert von der Präsenz des Drachen, auch wenn der Drache nicht so groß war wie er sich Drachen immer vorgestellt hatte, war er doch immer noch riesig verglichen mit dem Elf, sagte Fen:" Mein Name ist fen'riel'rirnath, ich bin ein Trauernder Wanderer der Herrin Morwen." "Nun gut Diener der letzten Göttin, der Pakt ist geschlossen, ich werde mich nun schlafen legen." Dann erschien ein Ring aus Nebelrunen hinter Fenriel und der Drache verschwand in seinem Körper, ganz als ob das Wesen keinen eigenen Körper besessen hätte. Die meiste Zeit über Vergaß Fen in der Zukunft den Drachen Shaoron, da er ihn eher als die Strimme seines Unterbewusstseins wahrnahm, denn als Drachen, dazu kam dann noch, das es nie einen Grund für Shaoron gab zu erwachen.
avatar
Fen'riel'rirnath

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 14.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Ein Drache für Fen'riel'rirnath

Beitrag von Echsenprinz Drago am Di Aug 16, 2011 7:15 am

ok ANGENOMMEN
avatar
Echsenprinz Drago

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 03.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Ein Drache für Fen'riel'rirnath

Beitrag von Phoebe am Di Aug 16, 2011 7:19 am

Das mit dem pH-Wert macht mich etwas stutzig, dennoch ist der Steckbrief von deinem Drachen sehr gut überlegt und beschrieben. Von mir schon mal ein ANGENOMMEN.
avatar
Phoebe

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Ein Drache für Fen'riel'rirnath

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten