Die Straßen von Regnum

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Phoebe am Do Aug 18, 2011 10:49 am

"Eine Freundin?", lächelte Phoebe kurz und blickte erneut um sich, sah aber nur Schatten. "Wie auch immer - Ich glaube du musst aus dieser Stadt verschwinden wenn du nicht weiterhin wegrennen willst oder du erklärst den Wachen alles, obwohl ich bezweifle dass sie dir zuhören werden sondern stattdessen ihre Waffen ziehen und versuchen werden dich einzufangen." Der Elfe entfuhr ein resignierter Seufzer. "Ich kenne keinen Ort wohin wir flüchten könnten."
avatar
Phoebe

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Fen'riel'rirnath am Do Aug 18, 2011 10:53 am

"Nun ich werde mitkommen, wenn ich darf, dass hier verspricht interessanter zu werden, als alles, was ich im Moment sonst tun könnte,"Fen grinste verschmitzt und folgte ihr in der Finsterniss.
avatar
Fen'riel'rirnath

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 14.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Lilith am Do Aug 18, 2011 5:05 pm

Lilith lachte. ,,Flüchten, das glaube ich auch.'' Es bildeten sich immer wieder Risse in dem Schattenmantel, durch den die drei kurz den Weg sehen konnten und sich so nicht verliefen. ,,Es gibt ein verlassenes Haus. Da können wir zu erst einmal hin. Aber, wir müssen noch ein wenig laufen um dort hin zu gelangen. Aber es ist das einzige was mir gerade ein fällt.'' seufzte sie und drehte sich zu den beiden anderen um. ,,Seht ihr den Weg durch die Risse? Größer kann sie die Löcher leider nicht machen, da sie keinen Blickkontakt mit uns hat und es ihr somit erschwert.''
avatar
Lilith

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Phoebe am Fr Aug 19, 2011 4:08 am

"Gut, dann haben wir schon mal einen Ort wohin wir gehen könnten. Ein verlassenes Haus ist immer noch besser in den dreckigen Zellen und hinter Gittern", seufzte Phoebe und blickte anschließend zu den Rissen ehe sie Lilith erneut ansah. "Ich kann sie sehen..."
avatar
Phoebe

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Fen'riel'rirnath am Fr Aug 19, 2011 11:47 am

"Nun sie mögen nicht groß sein, aber die Risse sind doch hervorragend zu erkennen, und auch außreichend Weg ist zu sehen,"bemerkte Fen," mir reichen sie, und ein verlassenens Haus klingt tatsächlich sehr einladent, zumal es bald schütten wird, der Wind trägt bereits einen intensiven Geruch von Regen mit sich."
avatar
Fen'riel'rirnath

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 14.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Lilith am Fr Aug 19, 2011 11:53 pm

Lilith nickte. ,,Nun, dann müssen wir in diese Richtung.'' sagte Lilith in einem Moment, in dem ein Riss entstand und man sehen konnte in welche Richtung sie nun gehen würden. Lilith ging mit den beiden Elfen nah an der Wand entlang, um noch mehr Schutz zu bekommen. Die drei gingen durch mehrere Straßen, kleinere und größere Straßen und die Schatten umgaben sie pflichtbewusst.

-----> verlassenes Haus
avatar
Lilith

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Leodrin von Greifenstein am Sa Aug 27, 2011 4:26 am

Leodrin landete ein wenig außerhalb der Stadtmauern mit Athea, um keine Panik, oder unnötiges Aufsehen zu erregen. "Warte hier auf mich bis ich dich rufe mein Mädchen machst du das?" Die Greifin machte eine verständnisvolle Geste, dachte Leodrin jedenfalls. "Gutes Mädchen." Dann verabschiedete sich und ging zum Tor. Die Wache sagte ihm, dass Martin auf einem Patrouillengang durch die Straßen ist. Leodrin verneigte sich und begann nach dem Hauptmann der Wache zu suchen.
Letzten Endes fand Leodrin ihn vor einem Händler.
"Martin, Martin, ich muss dringend mit euch sprechen. Ihr werdet mich einen Narr nennen, aber ich habe Informationen von größter Wichtigkeit."
Der Hauptmann bemerkte Leodrins ernste Miene.
"Wohl an denn. Komm mit uns mein Junge und erzähle mir unterwegs, was du weißt."
Und so erzählte Leodrin alles, was er wusste. Von Aerith und seiner Begegnung mit dem Avatar Tulmars, den beiden Greifen Athea und Lariet und natürlich von Esdurial und Asdurial, die quasi seiner Geschichte mehr Halt verliehen. Martin hörte gebannt zu, denn er vertraute dem Bruder seines alten Freundes.
Dann kam Leodrin zu dem Teil, dass in diesem Augenblick Thematien wahrscheinlich seine Truppen sammelt, um gegen Regnum zu marschieren. Der Vikar vergiftete den Geist des Königs, um die ganze Welt zu unterjochen und, um eine alte Macht zu erwecken. Regnum muss zu diesem Anlass die Schwerter und Lanzen der thematianischen Reiter spüren.
"Leodrin und du wirst an Regnums Seite streiten?"
"Beim Blute meines Vaters Martin, das werde ich!"
" So sei es." Die beiden ergriffen die Unterarme, des jeweils Anderen. "Gut wir werden zum König gehen und ihm dein ANliegen deutlich machen. " Er wandte sich seinen nervösen Wachen zu. "Keine Angst Männer, wir haben Verbündete und Freunde und unseren eigenen Mut. Die Hüter des Lichts sind unter uns. Und Für wahr, auch die gallopierende Wucht der Streitrösser Thematiens wird uns nicht bezwingen können."
Voller Tatendrang machten sich Martin, Leodrin und die beiden Wachen, Clemens und Josef, auf zum Schloss.

Look: Schloss von Regnum
avatar
Leodrin von Greifenstein

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Echsenprinz Drago am Do Sep 08, 2011 5:45 am

Drago lies seinen Wagen auserhalb der Stadt stehen. Er hatte die Prinzessin angelogen da er etwas tuen musste vondem sie nicht wissen durfte.
Er ging durch die Straßen und sah sich um.
Dann sah er einen Aushang worauf das Königliche Wappen abgebieldet war.
Bürger von Regnum unser Land wird von einer Finsteren Macht bedroht darum greift zu den Waffen und kämpft für unser Land für unsere Freiheit für unseren Glauben für den König.
-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-__-
Treffpunkt wie bei jeder Schlacht im Wehrhaus.

Drago zuckte mit dem Schultern aber er hatte eh nichts besseres zu tun also wollte er der Schlacht beitreten und ging ins Wehrhaus.

look:Wehrhaus von Regnum.
avatar
Echsenprinz Drago

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 03.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Fen'riel'rirnath am Di Sep 13, 2011 9:10 pm

Durch die dämmrigen und noch regenfeuchten Straßen Regnums huschte Fenriel zum Tor. Er schlüpfte heraus, kurz bevor die Tore für die Nacht geschlossen wurden und begab sich erneut auf Reisen, nichts ahnend, was Regnum in Kürze bevorstand.
avatar
Fen'riel'rirnath

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 14.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Die Straßen von Regnum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten