östliche Grenze von Regnum

Nach unten

östliche Grenze von Regnum

Beitrag von Aerith am Fr Sep 02, 2011 1:51 am

Mit der untergehenden Sonne gelang Aerith zum Ende des Waldes, der zu Regnum gehörte. Lariet hatte schon vor einiger Zeit mit dem Sinkflug begonnen, um nicht entdeckt zu werden. Die Schwärze der eingetretenen Nacht verhalf den Beiden dazu, dass sie nicht gesehen wurden, als sie im Wald landeten. Elegant stieg Aerith von ihrer Begleiterin ab und strich ihr übers Gefieder, während sie an ihr vorbei ging. Möglichst leise folgte der Greif dem Menschen und hielt erst, als auch die Schwarzhaarige hielt. Der Grund für das Stehenbleiben, offenbarte sich sogleich. Zwischen einigen Büschen und Bäumen, trat ein großes weises Wesen hervor, dessen Augen aufmerksam zwischen Aerith und Lariet hin und her wanderten. "Und?" Fragte die Magierin ihren Schutzgeist, der kurz vor ihr stehen blieb. "Ich habe die Menschen beobachtet. Sie sind noch nicht an der Grenze, doch werden sie spätestens Morgen zur Mittagszeit diesen Ort erreicht haben. Es sind viele deiner Art." Berichtete der Wolf und verharrte mit ruhigem Blick auf seiner Vertrauten. "Verstehe. Ich danke dir." Murmelte sie und strich ihm kurz übers Fell, ehe sie an ihm vorbei ging. Schon nach einigen Metern offenbarte sich eine weite Lichtung, die von dem Mondlicht erhellte wurde. In der Ferne konnte sie Lichter erkennen, die offenbar von dem Lager der Arme von Thermatien ausging. "Ich verstehe nicht, warum sich Menschen bekämpfen." Murmelte sie und wusste, dass ihre Worte gehört wurden, da sich Tadewi und Lariet neben sie begeben hatten. Der Wolf wusste jedoch selbst keine Antwort und der Greif vermutlich ebenso wenig. Seufzend setzte sich Aerith ins Gras und holte ihren Rucksack vom Rücken, sowie die Halterung, in der Bogen und Schwert befestigt waren. Sie betrachtete die Klinge und hatte einige Selbstzweifel. "Ich bin noch nie mit einem Schwert umgegangen." Erklang es von ihr, ehe sie es zurück in die Halterung schob und hinlegte. Aus dem Rucksack holte sie Trockenfleisch, dass sie zwischen ihren beiden Begleitern gerecht aufteilte. Nach einiger Zeit war Ruhe eingetreten. Unter einer Schwinge des Greifens lag Aerith im Gras und sah noch kurz Tadewi nach, der Mondlicht auf der Lichtung schließlich verschwand. Er wollte sich vergewissern, wie weit die Truppen vorrücken würden und könnte so die Mitteilung überbringen, wenn sie weiterrücken.
avatar
Aerith

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: östliche Grenze von Regnum

Beitrag von Aerith am Do Sep 08, 2011 4:46 am

"Aerith. Wach auf." Drang eine vertrauliche Stimme an das Ohr der Magierin, woraufhin sie schließlich langsam ihre Augen öffnete. Wie erwartet erblickte sie weißes Fell und gelbe vertrauliche Augen, die sie warm ansahen. Sie wollte etwas sagen, doch merkte sie sogleich, wie die Erde förmlich unter ihr zu beben begann. Irritiert sah sie sich um und erblickte schon, wovon dies stammte. Die Truppen hatten sich in Bewegung gesetzt und hatte würden bald die weite Lichtung erreichen. Würde dies der Kampfplatz werden?
Entschlossen nickte sie ihrem Schutzgeist zu und stand auf, auch Lariet erhob sich vom Waldboden und schüttelte sich einmal. Liebevoll tätschelte Aerith das Greifen Weibchen und schmunzelte. "Wir müssen zurück nach Regnum. Davon berichten, dass sie die Grenze erreicht haben." - "Es wird einen Kampf geben, Aerith." Sagte der Wolf ruhig, während er seinen Blick in die Richtung, aus der das Heer von Thermatien kam, gerichtet war. "Ich weiß. Die nächste Zeit wird nicht einfach..." Murmelte die Schwarzhaarige traurig, wobei Lariet sie leicht mit dem Schnabel anstupste. Schweigend nickte der große Wolf. "Du weißt, dass ich an deiner Seite sein werde, dennoch gebe bitte Acht auf dich." Nachdem seine Begleiterin zögerlich nickte, deutete er auf den Greifen. "Steig jetzt auf und überbringe die Botschaft. Ich werde die Situation hier noch etwas im Auge behalten und nachkommen.'' - "In Ordnung. Doch sei auch du vorsichtig." Waren die Worte von Aerith, woraufhin sie sich auf den Rücken von Lariet setzte und die Hände leicht um den Hals des Tieres legte. Von Tadewi kam nur eine Art Grinsen, ehe er sich mit dem Wind verband und verschwand. "Dann los." Murmelte sie, woraufhin sich Lariet elegant in die Luft erhob.

look: Tor von Regnum
avatar
Aerith

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten