Shareena's Charakter

Nach unten

Shareena's Charakter

Beitrag von Shareena am So Aug 21, 2011 2:10 am

Name: Shareena Volmatur

Rasse: Engel, ehemals Mensch

Alter: Shareenas Alter ist für sie selbst recht ungewiss, doch schätzt sie es auf 383 Jahre. Das Alter, in dem sie starb und auch, was ihr Aussehen wiedergibt, ist 20.

Rang/Beruf: -

Vergangenheit:

‘Erinnerungen, aus ferner Kindheit.
Jenes Empfinden.
Jene Worte und Gefühle.
Mit dem erwachsen werden,
geht vieles verloren…’


1. Von der Geburt, bis hin zum achten Lebensjahr

Als zweitgeborenes Kind, wurde Shareena in die Volmatur Familie hineingeboren. Zu dieser Zeit, war ihr Vater ein sehr berühmter Mann. Jedoch nicht wegen irgendwelchen herausragenden Taten, lediglich durch seinen Handel, war er an Ansehen und Reichtümer gelangt. Ihre Mutter war dabei für das Erziehen der Kinder und der Führung des Haushaltes zuständig. Erfreut über die Geburt einer Tochter, war Shareenas Vater nicht. Einen Jungen hatte er sich gewünscht. Einen, der vom gleichen Schlag war und später die Geschäfte weiterführen konnte. Zwar hatte er bereits einen Sohn, den fünfjährigen Cornell, doch war er seiner Meinung nach ‘ungeeignet’, aufgrund seiner Anfälligkeit für Krankheiten. Shareena bekam, genauso wie ihr Bruder, von alle dem nichts mit. Ebenso von den Streitereien, die das Elternpaar oft hatte. Nicht zuletzt aufgrund der Geschäfte die der zweimalige Vater betrieb. Es fehlte ihnen an nichts. Cornell und seine kleine Schwester verband eine tiefe Geschwisterliebe, die von nichts übertroffen wurde. Recht bald veränderte sich jedoch vieles. Das Mädchen verstand mit ihren zarten 5 Jahren noch nicht viel, anders wie ihr nun 10jähriger Bruder. Nachdem die falschen Geschäfte aufgedeckt wurden, verloren die Volmaturs ihren sämtlichen besitzt. Ihr großes Haus mussten sie gegen eine kleine Hütte eintauschen. Teure Kleidung musste verkauft werden und auch andere materielle Besitztümer. An allen Ecken musste gespart werden, was jedoch einem Familienmitglied nicht gelang. Das Familienoberhaupt konnte mit diesem fatalen Schlag nicht umgehen, schämte sich für seinen neuen Lebensstandart und sich selbst. So begann er, seine Sorgen mit dem Alkohol wegzuspülen. Seine Frau war keinesfalls damit einverstanden, schließlich waren so die Geldverluste noch höher. Doch sobald sie sich in die ’Angelegenheiten’ ihres Mannes einmischte, stieß sie auf Stein. Ihre Bitten wurden nur mit Gewalt beantwortet. Diese wiederum auch die Kinder mitbekamen und ebenso darunter litten. An Shareenas achtem Geburtstag verlief alles wie sonst. Lediglich ihr Bruder hatte ihr eine Kleinigkeit gebastelt. Ihren eigenen Eltern schien der Geburtstag entfallen zu sein. Als das Geburtstagskind Nachts im Bett lag und die Gedanken des Tages verdrängt waren, öffnete sich schließlich die Zimmertür zu dem Zimmer, dass sich die beiden Geschwister teilten. Es war ihr Vater. Mit wackligem Gang ging er auf das Bett des Mädchens zu. Der Alkoholgeruch war kaum zu verdrängen und die Worte, sollten für immer in den Erinnerungen von Shareena bleiben. “Mein Engel. Du weißt doch, dass ich dich liebe. Nun möchte ich, dass du mir deine Liebe zeigst.” Er verging sich in dieser Nacht an seiner eigenen Tochter, fügte ihr körperliche, sowie seelische Schmerzen zu. Cornell lag schweigend in seinem Bett. Unfähig etwas zu tun. Die Mutter ahnte nichts, von dem Verbrechen.

‘Shareena?
Alles was ich tun konnte,
war zuzusehen.
Das ist meine Strafe…’

2. Vom achten Lebensjahr, bis zum 12ten.

10 Jahre vergingen, an denen Shareena den Tag liebte und die Nacht fürchtete. Tränen und Schmerzen begleiteten sie durch die qualvollen Minuten, die jede Nacht wiederkehrten. Cornell versuchte seiner kleinen Schwester zu helfen. Jedoch vergebens. Seine Mutter hörte ihm nicht zu. Wollte der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen. Auf sein Flehen hin, Shareena doch in Frieden zu lassen, wurde er nur mit Schlägen oder Hungern bestraft. Für den jungen Mann, der sich keiner guten Gesundheit zeigte, waren die Folgen auf den schwachen Körper fatal. So geschah es, dass ihm bei einer erneuten gewalttätigen Auseinandersetzung, dem Jungen die Kräfte verließen und er einfach liegen blieb. Weinend verweilte seine Schwester die Nacht neben ihm. Tröstete ihn und versicherte ihm, dass alles gut werde. “Shareena. Weine doch nicht. Es war so vorher bestimmt. Ich möchte nur, dass du von hier fort gehst. Bitte sag mir, dass du gehen wirst…” Schweren Herzens nickte seine Schwester, doch konnte sie ihre Tränen nicht halten. Mit schwachem Lächeln sah ihr Bruder aus dem Fenster und sprach seine letzten Wörter, die Shareena je von ihm hören würde und nie vergessen könnte.

‘Shareena?
Habe ich dir eigentlich je gesagt,
dass ich mich vor dem Himmel fürchte?
Was mache ich nur, wenn ich…’

3. Die letzten Jahre auf der Erde

Die Jahre vergingen und es schien, als würde sich nichts ändern. Shareena wurde mit der Aussage ‘Eine Blume wie du gehört nicht in die kalte Welt.’ Zu Hause eingesperrt. So wurde sie älter, doch auch ihrem Vater ging es nicht anders. Der Alkohol hatte tiefe Spuren hinterlassen und Kräfte schienen ihn verlassen zu wollen. Ihre Mutter war eines Tages einfach verschwunden. Ohne noch einige Worte mit ihrem letzten Kind zu wechseln. Was mit ihrer Mutter geschah, würde sie nie erfahren. Der von Gewalt gezeichnete Körper des jungen Mädchens wollte kaum noch so, wie sie. Es viel ihr zunehmend schwer sich lange Zeit auf den Beinen zu halten oder einfache Dinge zu verrichten. Sie hasste sich selbst und ihren Körper. Hasste es, dass sie gekennzeichnet war, auf Ewig. Ihre letzten Kräfte hatte sie gesammelt, um den entscheidenden Schritt zu wagen. Ihr Versprechen einzulösen und zu gehen. In der Nacht, als ihr Vater sie nun wieder verlassen wollte, nahm sie ihre Kraft und ihren Mut zusammen, um ihn mit einer leeren Flasche zu verletzen. Den Überraschungsmoment nutzte sie, um aus dem Keller, in dem sie die letzten Jahre ‘eingesperrt’ war zu entkommen. Ziellos streifte sie durch die Nacht. Ohne Ziel. Sie wollte nur allem entkommen. Als sich dann die Gelegenheit zeigte, ließ sie sich einfach fallen.

‘Nein. Ich habe keinen Selbstmord begangen.
Ich war einfach nur zu schwach, zum fliegen.’

4. Neuer Beginn

‘Du sagtest, der Himmel jage dir Angst ein,
doch es ist so…befreiend.
Das Licht ist so warm.
Es fühlt sich…gut an.’

Es war vielleicht vorher bestimmt, dass dies nicht das Ende von Shareena sein sollte. So bekam sie doch die Möglichkeit, von vorne zu beginnen. Ausgestattet mit Schwingen, die sie zum Schutz verwenden konnte. Die Angst vor der Welt sorgte jedoch dafür, dass sie dort blieb, wo sie war. Viele Jahre. Wie viele es waren, wusste sie nicht genau. Das Zeitgefühl hatte sie schon lange vergessen. Nur die Menschen ihres alten Lebens konnte sie nicht vergessen. Jene, die sie verletzten und jener, der sich für sie opferte. Schuldgefühle plagten sie, doch wusste jemand, der ihr die Möglichkeit gab, zu leben, die Chance, dies vergessen zu können. “Die Menschen verbergen so viel und könne so viel vergessen. Versuche zu vergessen und erfülle den letzten Wunsch. Komme wieder mit dir selbst ins Reine. Es wurde dir geholfen, nun hilf du auch. Sicherlich gibt es jemanden, der deine Hilfe benötigt.” Mit diesen Worten begab sich Shareena zu der Welt, in der sie einst lebte. Sie begab sich zu dem jungen Mann, der ihr genannt wurde. “Er sieht aus wie…” Sie verdrängte den Gedanken und bemühte sich, nun selbst jemandem helfen zu können.

Größe: 1.69m
Flügelspannweite: ~3.80m

Aussehen: Shareena hat braunes gewelltes Haar, welches besonders ihre eigentlich unauffälligen Augen betont. Zwar wirken sie recht leer, doch wer genauer hinsieht, erkennt, dass diese Augen schon viel gesehen haben, viele Tränen verloren haben und dennoch der Wahrheit entgegen blickten. Ebenfalls lassen sie Shareena unschuldig aussehen, was in den meisten Fällen auch zutrifft. Ansonsten hat sie recht feine Gesichtszüge. Im Allgemeinen wirkt sie oftmals recht zierlich. Ihre Flügel kann sie jederzeit erscheinen oder verschwinden lassen. Sie ähneln denen eines Schwanes und haben die Farbe weiß.



Charakter: Der erste Gedanke trifft bei Shareena vielleicht oftmals zu. Sie wirkt unschuldig und äußerst zierlich. Sie ist eine sehr stille Persönlichkeit und lässt einige Dinge über sich ergehen, ehe sie sich zu Wort meldet. Über die verschiedensten Dinge, macht sie sich sorgen und geht alles bis ins kleinste Detail durch. Nicht selten ist sie in Gedanken oder Tagträumen. Nur äußerst schwer kann sie zu jemanden Vertrauen oder Zuneigung aufbauen. Aus Angst enttäuscht, verletzt oder hintergangen zu werden. Äußerst schwer ist es für sie bei Männern. Wenn sie jedoch erstmal auftaut ist sie äußerst freundlich und fürsorglich. Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und Höflichkeit gehören zu ihren natürlichen Veranlagungen.

Stärken: Sie hat sehr gute Selbstheilungsfähigkeiten, was er schwer macht, sie Lebensgefährlich zu verletzen und auch anderen kann sie bei Verletzungen durchaus eine Hilfe sein. Die Magie beherrscht sie gut, doch bedarf es ihr für einige Arten der Magie noch Übung. Fliegen kann sie besonders gut, sowohl in langsamer oder schneller Form. Es ihr möglich sich nahezu lautlos durch die Luft oder über den Boden fortzubewegen. Beweglichkeit, sowie Intelligenz können zudem zu ihren Stärken gezählt werden.

Schwächen: Aufgrund der fehlenden Kampf Erfahrung, geht sie solchen Situationen lieber aus den Weg. Gegenübern Männern besitzt sie eine nahezu natürlich Angst, weshalb sie sich vor den meisten zurückzieht, besonders wenn sie alleine ist. Der Umgang mit Waffen, ist für Shareena keine leichte Angelegenheit, da ihr auch hier die Erfahrung fehlt. Zwar kann sie sich auch mit Dolchen oder Schwertern eine gewisse Zeit verteidigen, doch würde sie bei direkten Kämpfen schnell als Verlierer hervorgehen.

Fähigkeiten
Stärke: 5
Geschicklichkeit: 6
Können: 2
Intelligenz: 6
Ausdauer: 6


Zuletzt von Shareena am So Aug 21, 2011 6:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Shareena

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 21.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Shareena's Charakter

Beitrag von Phoebe am So Aug 21, 2011 2:29 am

Mir gefällt der Steckbrief sehr gut :3 Endlich ein süßer Engel, eine Dämonin haben wir ja schon Very Happy ANGENOMMEN
avatar
Phoebe

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.08.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten